Bei dem Wohnungsbau Projekt Freiburgerstrasse durch das Architektur-Büro Villard Scheibler Architekten aus Basel galt es, in einem klassischen, 4 geschossigen Basler Altbau (Ende 18Jhd.), drei private Wohnbereiche zu schaffen.

Es entstanden drei sehr individuelle Lebensräume.

Schiebe Wände erlauben es den Küchen vom Wohnbereich zu öffnen oder zu trennen. Auf jeder Etage besteht Zugang zu einem hellen Dusch- bzw. Badezimmer. Durch Konservierung und Aufarbeitung der Bodenmaterialien ist es gelungen die Seele des Gebäudes zu bewahren. Die Dachstruktur im Attika wurde weitestgehend freigelegt. Durch eine grosse Schiebewand lässt sich das das Badezimmer vom übrigen Raum trennen.